Druck / Print

Drucken

Worauf Sie achten sollten...

Über Jahre hatte ich keine Probleme mit den hier bereitgestellten Druckdateien für meine OpenBooks in der Online-Druckerei Wir-Machen-Druck.de (= WMD). WMD hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Reklamationen wurden bis vor Kurzem auch zügig bearbeitet. Die Reklamation einer fehlerhaft gedruckten Abbildung in meinem OpenBook Filmmusik allerdings wurde im Oktober 2020 abgelehnt, weil meinen Druckdateien nicht den PDF-Standards PDF/X-1a:2001 oder X3:2002 entsprechen. Die Antwort auf meine Reklamation lautete: »Sie haben Ihre Daten in der PDF Version 1.4 angelegt. Alle PDF Versionen über 1.3 können Transparenzen enthalten (erzeugt durch Effekte wie z.B. Deckkraft, Schlagschatten, weiche Kanten usw.). Diese müssen zum Druck zunächst reduziert, verflacht werden. Hierbei kann es leider zu Umrechnungsfehlern im RIP (Raster Image Processor) kommen. Wie in der Druckbranche üblich, arbeiten auch wir auf Basis von PDF/X-1a:2001 oder X3:2002, also mit der Kompatibilität Acrobat 4 (PDF 1.3), welche keine offenen Transparenzen unterstützt. Im Regelfall müssen in der Datei enthaltene Transparenzen bereits beim PDF Export korrekt verflacht werden. Wie die offenen Transparenzen im RIP umgerechnet werden, können wir leider nicht beeinflussen. Hierfür übernehmen wir keine Gewähr.« Da Druckdaten nach den genannten Standards auf der Webseite von WMD zwar empfohlen, jedoch nicht gefordert werden, heißt diese Auskunft im Klartext: WMD garantiert Ihnen bei der Verwendung der hier vor 2020 bereit gestellten OpenBook-Druckdateien keinen fehlerfreien Druck! Fehldrucke sind Ihr Pech oder werden − wenn Sie Glück haben − auf Kulanz erstattet.

Da meine (insbesondere die vor 2020 veröffentlichten) Druckdateien den o.g. Standards nicht entsprechen, gebe ich im Folgenden eine Übersicht über die von mir bisher beauftragten Druckereien sowie die dabei aufgetretenen Probleme:
Die Drucke vo Viaprinto hatten immer eine sehr gute Qualität, allerdings ist diese Online-Druckerei im Vergleich sehr teuer (ein Exemplar des OpenBooks Filmmusik hätte am 14.10.2020 immerhin stolze 27,69 € gekostet) und damit für Privatanwender nur bedingt geeignet.

Die Drucke von WMD sind demgegenüber sehr günstig und in der Regel auch gut (ein Exemplar des OpenBooks Filmmusik kostete am 22.09.2020 nur 5,80 €). Vor dem Oktober 2020 wurden Fehldrucke meiner Aufträgen anstandslos ersetzt, spätestens seit Oktober 2020 übernimmt WMD allerdings für ein korrektes Druckergebnis meiner Druckdateien keine Gewähr mehr (s.o.).

Die Drucke von Saxoprint sind vergleichbar günstig wie die Drucke von WMD (ein Exemplar des OpenBooks Filmmusik kostete am 14.10.2020 sogar nur 5,74 €). Die Qualität der Drucke ist mit der von WMD vergleichbar (das heißt: beide Online-Druckereien haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis). Das Exemplar des OpenBooks Filmmusik, das von WMD wegen der Transparenzen nicht fehlerfrei gedruckt werden konnte (einige SVG-Grafiken fehlten, s.o.), konnte bei Saxoprint allerdings fehlerfrei gedruckt werden (Saxoprint kann mit dem PDF-Standard 1.4 umgehen bzw. Transaprenzen drucken). Meine persönlichen Bestellungen werde ich daher in Zukunft bei Saxoprint in Auftrag geben.

Druckdateien:

OpenBook 2 (Unterrichtsheft)
OpenBook 7
OpenBook 8
OpenBook 9/1
OpenBook 9/2
OpenBook 9/3
OpenBook 9/4
OpenBook 10
OpenBook 11
OpenBook 12
OpenBook 13
OpenBook 12
OpenBook 14/2
OpenBook 15
OpenBook 18/1
OpenBook 18/2